06.04.08 | Weil's bei der ersten Tournee so schön war und sie ja nicht nur rumsitzen und alten Männern mit Abitur zuhören kann (Schnodder-O-Ton), begibt sich Barbara Schöneberger erneut auf Konzertreise durch deutsche Lande. Obwohl sie Freunde für größenwahnsinnig erklärt hatten, füllte die Entertainerin auf Anhieb das fast ausverkaufte Tempodrom mit ihrem gnadenlosen Motto: "Und jetzt singt sie auch noch".

Als bescheiden war die 34-Jährige ja noch nicht bekannt, sodass sie sich mit Beschreibungen wie "Gottmutter der Abendunterhaltung" oder "Beyoncé von Moabit" auf die Bühne rufen ließ, obwohl sie doch nach ihrer Rückkehr aus Hamburg nach Berlin den Kiez gewechselt hat. Und unter viermal umziehen für die Show tat es la Schöneberger nicht, bis sie am Ende ganz in Schwarz glänzend als Lady in Black den Schlussapplaus gemeinsam mit dem Berlin Pops Orchestra einheimste.

Als eingeschworene Fans outeten sich: Susanne Juhnke, Dorkas Kiefer, Daniela Ziegler, Anna von Griesheim, Johannes Brandrup, Susanne Pätzold, Martin Armknecht + Johanna Klum.

Fotos: AntheZ, sk