30.09.2008 | Den Anfang des Premierenmarathons diese Woche machte Warner Bros. mit der Europapremiere des neuen Streifens von Richard Gere "Das Lächeln der Sterne" ("Nights in Rodanthe"). Es kann besser werden, mussten sich sich die Gäste im Cinemaxx am Potsdamer Platz denken. Mit dem Hauptdarsteller und seiner im Team bereits erprobten Kollegin Diane Lane kam zwar Hollywood-Glamour in die Promi-verwöhnte Hauptstadt. Doch ansonsten gabs nur Softdrinks und Sekt und die mit hübschen Bildern verfilmte Geschichte über einen Arzt auf der Suche nach der Gunst seines enttäuschten Sohnes und eines tief verletzten Patientenangehörigen, der in einem einsamen Haus am Meer auf eine sich auf dem Selbstfindungstrip befindliche Frau (Diane Lane) trifft, war doch arg vorhersehbar und für den deutschen Geschmack etwas zu kitschbeladen. Im Publikum löste der Film so allein unfreiwillige Lacher aus.

Bei Regen lockten Gere, Ehefrau Carey Lowell und Lane noch Rosalind Baffoe, Vinzenz Kiefer + Freundin Josefine Preuß, Anne-Sophie Briest, Enie van de Meiklokjes, Kerstin Linnartz, Guido Broscheit & Katie Pfleghar neben den üblichen Schaulustigen an.

Fotos: Star Press, sk, mb