06.05.09 | Alexander Scheer, der für leicht verrückte Auftritte seit seiner ersten großen Rolle in "Sonnenallee" bekannt ist, hatte sich für die Premiere von "Tangerine" im Kino in der Kulturbrauerei extra in Schale bzw. in eine marokkanische Kutte geworfen. Im feschen Wüstenlook gab der Schauspieler nicht nur ausgiebig Autogramme, sondern posierte auch mit seiner Freundin Isabell Polak und den Mitdarstellerinnen Sabrina Ouazani, Naima Bouzid, Samira Ait Kharraz sowie Regisseurin Irene von Alberti. "New Face" Nora von Waldstätten hatte dagegen kurzfristig wegen einem Dreh abgesagt. Neugierig auf den Film waren dagegen Mo Asumang & Miriam Dehne.

Zum Inhalt des Streifens: In Tanger, dem Tor zwischen Europa und der islamischen Welt, begegnet ein marokkanisches Mädchen einem jungen Paar aus Deutschland. Es entspinnt sich eine vielschichtige Dreiecksbeziehung, in der Geld, Lügen und Prostitution zu Gegenkräften einer wirklichen Freundschaft oder gar Liebe werden.

Fotos: sk