03.06.09 | Roger Moore, Star aus sieben James Bond Abenteuern wie "Der Mann mit dem goldenen Colt" oder "Moonraker" ist mittlerweile 81 Jahre jung und veröffentlicht seine Biographie. Der bezeichnende Titel "Mein Name ist Bond... James Bond" zeugt wohl auch davon, dass der britische Schauspieler nach den Auftritten als Super-Agent James Bond, nur noch Abenteuer in Nebenrollen hatte und diese dann in Filmen wie "Spice World" oder hirnlosen Komüdien wie "Boat Trip". In Berlin stoppte der gebürtige Londoner mit seiner Frau Christina im Dussmann Kulturkaufhaus für eine Signierstunde.

Zu einer kleinen Grillrunde luden die Rocker von "Boss Hoss". Im Radialsystem galt es, das neue Album "Do or Die" zu bewerben und die geschwächte Presse mit viel erhitztem Fleisch zu stärken. Das Album ist mittlerweile auf dem Markt und bietet gewohnt, gekonnte musikalische Interpretationen im Country-Musik-Stil. Vor allem die Künstlernamen der 7-köpfigen Berliner Band sind bezeichnend für ihren Stil, für den Gesang zuständig Alec "Boss Burns" Völkel, an der Akustikgitarre Sascha "Hoss Power" Vollmer, der Mann am Schlagzeug Ansgar "Frank Doe" Freyberg, für eine Kombination aus Mandoline, Banjo, Waschbrett, Mundharmonika & Stylophone ist Malcolm "Hank Williamson" Arison verantwortlich; am Kontrabass André "Guss Brooks" Neumann, die E-Gitarre spielt Stefan "Russ T. Rocket" Bühler und die Percussion rockt Tobias "Ernesto Escobar de Tijuana" Fischer.

Fotos: 3P Images, fp