09.09.09 | Erst gefeiert auf dem Filmfest von Venedig, jetzt schon in Berlin. Regisseurin Sherry Hormann präsentiert ihren Film "Wüstenblume" bei der Deutschlandpremiere im Cinestar am Potsdamer Platz, wo der Gelbe Teppich mal eben als Riesen-Laufsteg für die Gäste fungiert. Danach geht es für die 600 geladenen Premierengäste zu Flying Buffet und Getränken in die tube Station.

Zum Filminhalt: Aus der Wüste Somalias auf die Laufstege der Welt. Als 1998 Waris Dirie ihr Buch "Wüstenblume" publiziert, reagierte die Weltöffentlichkeit schockiert. In ihrer Autobiografie erzählt das ehemalige Supermodel ihre atemberaubende Geschichte, beschreibt ihren unglaublichen Weg vom Nomadenleben in der Wüste Somalias auf die bekanntesten Laufstege der Welt. Ein Traum und ein Albtraum zugleich. In New York, auf dem Gipfel ihrer Karriere, berichtet sie in einem Interview von der brutalen Praxis der Genitalbeschneidung, der sie als Fünfjährige zum Opfer fiel. Dirie beschließt, ihr Modeldasein zu beenden und ihr Leben dem Kampf gegen das archaische Ritual zu widmen.

Mit auf dem Teppich und bei der Aftershow: Das Ex-Model Waris Dirie und ihre Darstellerin Liya Kebede, Minu Barati-Fischer, Soraya Omar-Scega, Peter Herrmann, Craig Parkinson, Regisseurin Sherry Hormann, Denis Zich, Cinema Bizarre, Francisca Urio, Jytte-Merle Böhrnsen, Alissa Jung, Tyron Rickets, Andrea Sawatzki, Esther Seibt, Dennis Gansel + Jennifer Ullrich, Marion Kracht, Sonja Kerskes, Xenia Seeberg, Nova Meierhenrich & Inga Busch.

Fotos: Star Press, AEDT, WENN