Jessica Schwarz & Heike Makatsch bei der Premiere von "Die Tür" / Michael von Hassel eröffnet Ausstellung
25.11.09 | Im Kino in der Kulturbrauerei versammeln sich die Cineasten zur Premiere von "Die Tür". Ein übernatürlicher Thriller, gespickt mit viel schwarzem Humor und erfrischend untypisch fürs deutsche Kino, das sich sonst oft auf Vergangenheitsbewältigung, Komödien oder Herzschmerz begrenzt. Bond-Bösewicht Mads Mikkelsen konnte für den Dreh gewonnen werden, er ist der Maler David, der nach dem Tod seiner Tochter die Hoffnung verliert. Doch eines Tages bietet sich die Chance auf Wiedergutmachung. Hinter einer Tür entdeckt er eine Parallelwelt, die exakte Kopie seines Lebens vor fünf Jahren. Nun kann er seine Tochter vor dem tödlichen Unfall retten, muss aber danach sein eigenes, jüngeres Ich töten, um ein besserer Ehemann und Vater werden zu können.

Mit Applaus wurden die Darsteller Jessica Schwarz, Heike Makatsch, Mads Mikkelsen, Thomas Thieme & Tim Seyfi gefeiert. Auch Sarah Kuttner, Christian Berkel, Jennifer Ulrich, Manuel Cortez, Loulou von Brochwitz, Rolf Zacher, Peter Thorwarth & Fabian Busch liessen sich den Streifen nicht entgehen.

Ein paar hundert Meter weiter trifft AEDT in der nhb-Galerie in der Brunnenstraße auf Michael von Hassel. Der Münchner Foto-Künstler bittet gemeinsam mit Freundin Alexandra Kamp zur Vernissage "Hyperrealismus". Die Bilder wollten auch Gesine Jänicke, Sebastian Fitzek, Martina Rau & Leonard Lansink bewundern.

Fotos: Star Press, sk