"Max Schmeling"-Premiere mit Henry Maske, Heino Ferch & Arthur Abraham / Alex Neldel als "Die Wanderhure"
29.09.10 | Uwe Boll hat es nicht leicht, erst im vergangenem Jahr hat der 45-Jährige in Hollywood die Goldene Himbeere für das "Schlechteste bisherige Lebenswerk" abbekommen, den ehemaligen Literaturstudenten aus Wermelskirchen kennt man nun aber zumindest in den USA. Zahlreiche Videospielverfilmungen gehen auf sein Konto und ein PR-trächtiger Boxkampf gegen seine Kritiker. Sein neuer Film ist "Max Schmeling", der die Profilaufbahn der Boxlegende zwischen 1930 und 1948 in den Mittelpunkt stellt, verfilmt mit Boxprofi Henry Maske in der Titelrolle. Und das ist dann auch schon der größte Minuspunkt des Streifens, trotz monatelangen Schauspieltrainings kann Maske nur in den Boxszenen punkten, verliert aber mit seinem hölzernem Spiel und dem Brandenburger Akzent haushoch in allen anderen Szenen. Somit hat die Biographie eines der größten Boxer Deutschlands immerhin unfreiwillig komischen Unterhaltungswert.

Eine prunkvolle Premiere war es trotzdem, Roter Teppich und Blitzlichtgewitter vor dem Delphi Kino, dicke Party samt eigens aufgebautem riesigen Boxring im Theater des Westens. Maske schaute mit Unterstützung seiner Frau Manuela vorbei, Boxer Arthur Abraham wurde von Schönheit Isabel Edvardsson umgarnt, Heino Ferch posierte mit Ehefrau Marie-Jeanette, Vinzenz Kiefer kam allein. Im Gedrünge auch Susanne Wüst, Mehrzad Marashi, Wolfgang Lippert, Axel Schulz, Davorka Tovilo, Martin Kesici, Markus + Christoph Knuth mit Mama Martina, Rolf Scheider + Betty DeLuxe, Volker Zack-Michalowski, Christian Kahrmann + seine zum zweiten Mal schwangere Freundin Sandya Mierswa, Felix von Jascheroff, Christoph M. Ohrt, Ulli Wegner, Helmut Zerlett, Jan Henrik Stahlberg, Sabine Birnbaum, Wolfgang Fierek mit Frau Djamila, Manfred Wolke mit Frau Brigitte, Dagmar Frederic, Maja Maneiro & Sebastian Koenig. Nur Uwe Boll, der blieb zuhause.

Ein paar hundert Meter weiter trifft man auf "Die Wanderhure". Vor der Astor Film Lounge riesige Sat.1 Ballons und der nächste Rote Teppich. Hier dreht sich alles um einen Fernsehfilm und um Alexandra Neldel, die die titelgebende "Wanderhure" mimt. Keine einfache Rolle, muss man dem einstigen "Verliebt in Berlin"-Mauerblümchen im Fernsehen doch schier dabei zusehen, vergewaltigt + ausgepeitscht zu werden. Aber so war das harte Mittelalter nun mal. Mit im Kino: Götz Otto, Caroline Maria Frier, Bettina Lamprecht, Nina-Friederike Gnädig, Annika Kipp, Bettina Lamprecht, Bert Tischendorf, Alexander Radenkovic, Nadja Becker, Julian Weigend, Elena Uhlig & Elmar Wohlrath.

Fotos: Star Press, AEDT