"Mein Kampf"-Premiere mit Tom Schilling / Setbesuch bei Hardy Krüger Jr. / Karneval in der Kitty Cheng Bar
03.03.11 | In dem Kinofilm "Mein Kampf" spielt Tom Schilling den jungen Kunstmaler Adolf Hitler und Götz George dessen Feind, einen jüdischen Methusalix, der dem künftigen Führer das Leben schwer macht. Mittwochabend feierte der Streifen, der auf George Taboris Theaterstück basiert, seine Premiere im Kino Babylon in Mitte. Vor Ort: Hauptdarsteller Tom Schilling, der extra aus Estland einflog. Der ebenfalls mitspielende Götz George schaffte es leider nicht. Kinostart war am Donnerstag.

AEDT auf Stippvisite am Fernsehfilm-Set: Seit dem 9. Februar stehen Hardy Krüger Jr., die schwangere Sophie Schütt, Katja Studt, Gila von Weitershausen, Charles Brauer u.v.m. in Berlin für die Ziegler-Film Produktion "Nur mit Euch" im Auftrag der ARD Degeto vor der Kamera. Wir beobachteten die Dreharbeiten bei einem Fototermin in einem Zehlendorfer Einfamilienhaus. Mit dabei auch Regisseur Udo Witte und die Produzentin Nanni Erben.

Das Lux 11 in der Rosa-Luxemburg-Straße lud am Donnerstagabend Freunde wie Manuel Cortez und Presse zu einem Dinner, Apfelwein und den einen oder anderen Sekt ein. Zu bestaunen gab es die eleganten Räumlichkeiten und die angrenzende Bar. Die Essensproben war leider schon nach zwei Stunden vergriffen.

In der trendigen Mitte-Szene-Kneipe Kitty Cheng tummelten sich derweil maskierte Superhelden. Zum Karnevalsanfang traf Spider-Man auf einige Doppelgänger, viele Catwomans, Darth Vader und andere Comic-Figuren in der Torstraße. Motto: "Zack! Boom! Bääääng! -- Kitty Cheng".

Fotos: 3p Images, sk, fp