Eröffnung des Jüdischen Filmfestivals mit Iris Berben, Matthias Platzeck Suzanne von Borsody & Yoram Ben-Zeev
22.05.11 | Große Eröffnungs-Gala zum Jüdischen Filmfestival: Der Rote Teppich schimmerte am Hans-Otto-Theater in Potsdam. Zum ersten Mal in der 17-jährigen Geschichte des Festivals gab es zum Startschuss eine große Veranstaltung. Als Eröffnungsfilm wurde die BBC-Komödie "Wagner & Me" des britischen Kult-Komikers Stephen Fry gezeigt. Noch bis zum 31. Mai können sich Interessierte in Potsdam und Berlin Filme aus den USA, Israel, Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Tschechien und Österreich anschauen.

Sogar Iris Berben ließ es sich nicht nehmen, ihren Urlaub zu unterbrechen und als Patin des Festivals mit Präsenz zu glänzen. Die Schirmherrschaft übernahm Ministerpräsident Matthias Platzeck und auf dem Roten Teppich flanierten Israels Botschafter Yoram Ben-Zeev + seine Frau Iris, Regisseur Patrick McGrady mit Frau Lucy, Schauspielerin Nikola Kastner mit Philipp Hofstetter, Festival-Leiterin Nicola Galliner, Lea Rosh, Alexandra Oetker, Jo Groebel + Grit Weiss, Heidi Kranz & Suzanne von Borsody, Michael Mendl, Gesine Friedmann, Ulrich Meyer + Georgia Tornow, Lala Süsskind, der Präsident des Zentralrats der Juden Dieter Graumann + Frau Simone, Mira Stroika & Moderatorin Mo Asumang.

Fotos: sk