Premiere "Love Life" mit Carice van Houten & "4 Tage im Mai" mit dem bei "Wetten, dass...?" gestürzten Samuel Koch
28.09.11 | Carice van Houten ihr holländischer Filmpartner Barry Atsma strahlten bei der Premiere des Liebesdramas "Love Life" am Mitwochabend im Kant-Kino auf dem Roten Teppich um die Wette. Auch der Ex-Liebespartner der schönen Niederländerin war für die Vorstellung angekündigt gewesen, doch auf ihn wartete man vergeblich. In den Liebestrubel stürzten sich dagegen Regisseur Reinout Oerlemans, Thomas Heinze, Victoria Sturm, Robert Glatzeder, Max Giermann & Barbara Schöne.

Tags darauf stand schon die nächste Uraufführung in Berlin an mit nicht weniger Drama, Gefühl und Herzschmerz. "4 Tage im Mai" aus der Erfolgsschmiede X-Filme spielt mal wieder kurz vor dem Ende des Zweiten Weltkriegs und führt kampfesmüde Grüppchen russischer und deutscher Soldaten auf engstem Raum mit der Möglichkeit zum Ausleben zwischenmenschlicher Konflikte und Beziehungen zusammen. Mit im Kino International war auch der bei "Wetten, dass...?" Ende vergangenen Jahres schwer Gestürzte Samuel Koch (AEDT berichtete über das tragische Unglück). An den Rollstuhl gefesselt kämpfte sich der junge Mann durch die Fotografen in den Vorführungssaal, wo er ganz hinten mit seiner Familie einen Platz zum Filmschauen fand und im Anschluss noch mit den Darstellern von Waisenkindern in dem Streifen plauschte. Moderator Thomas Gottschalk schaute auch ganz kurz vorbei, um Samuel bei einem Vorempfang in einer Bar gegenüber zumindest die Hand zu schütteln. Auf den Roten Teppich wagte er sich aber nicht gemeinsam mit dem Unfallopfer und brauste nach dem kleinen Wortwechsel auch gleich wieder davon. Vor Ort blieben Regisseur Achim von Borries, Produzent Stefan Arndt, Hauptdarsteller Aleksei Gsukov, der Auftreiber Pavel Wenzel, Neuentdeckung Angelina Häntsch, Nikolai Kinski, Julia Dietze, Guido Föhrweißer & Annika Ernst.

Fotos: sk