Berlin-Premiere "Zettl" mit Helmut Dietl, Michael Bully Herbig, Sunnyi Melles, Karoline Herfurth & Jasmin Gerat
01.02.12 | "Völlig verZettlt", "witzlos", "ein schreckliches Desaster": Die Presse scheint Helmut Dietls "Kir Royal"-Fortsetzung "Zettl" schon jetzt für einen der schlechtesten Filme des Jahres zu halten. Die Komödie, die das Berliner Szeneleben nebst Macht-Medien und Moneten-Mitte mit all seinen Vor- und Nachteilen auf die Schippe nehmen möchte, erntete im Vorfeld keine großen Lobeshymnen der professionellen Beobachter. Die Kritikerzunft scheint nach Sichtung des Streifens fast Amok in ihren negativen Superlativen zu laufen. Auch die Weltpremiere in München am Dienstagabend lief nicht wirklich perfekt. Erst verunglimpfte Co-Autor Benjamin von Stuckrad-Barre die "Hauptstadt mit Herz". Dann vergaß Dietl, Hauptdarstellerin Sunnyi Melles mit auf die Bühne zu rufen.

Doch auch in der Stadt, die "Zettl" persiflieren will, nimmt wohl niemand der Gäste die Film-Kalauer richtig wahr. Das verwöhnte Hauptstadt-Publikum raffte sich nach Filmende zu einem verhaltenen Anstands-Applaus auf und zum Feiern war wohl ebenfalls niemanden so richtig zumute. Es kann auch an den sibirischen Minusgraden gelegen haben. Fakt ist, dass zur Aftershow-Party im schnieken Zollpackhof von Produzentenbruder Benjamin Groenewold schier mehr Securitys und PR-Personal als Gäste aufliefen. Von heute an kann sich nun auch jeder selbst ein Bild von "Zettl -- Unschlagbar charakterlos" machen. Vielleicht findet sich ja doch der eine oder andere Fan. Auch im verteufelten Berlin.

Auf dem Roten Teppich bibberten bei -10 Grad: Michael "Bully" Herbig, Karoline Herfurth (spielt Zettls Freundin Verena + die bezahlte Kanzlergeliebte), Sunnyi Melles (die Wodka-kippende TV-Talkerin in dem Streifen), Benjamin von Stuckrad-Barre + Freundin Inga Grömminger, Hanns Zischler, Dagmar Manzel & natürlich der Regisseur mit Frau Tamara. Eine eigene Meinung bildeten sich auch Hellmuth und Armgard Karasek, Wibke Bruns, Barbara Herzsprung & Rolfe Scheider, Justus von Dohnanyi, Renate Krüger & Bernd Stegemann, Tom Tykwer + Frau Marie Steinmann, Olli Dittrich, Jörg Thadeusz, Stefan Athman + Frau Carola, Jasmin Gerat, Fahri Yardim, Loretta Stern, Claudia Michelsen, Kilian Kerner, Mona Pirzad & Ferdinand von Schirach. Von Götz George, Harald Schmidt, Dieter Hildebrandt, Ulrich Tukur & Senta Berger, die alle eine mehr oder minder große Rolle im Film spielen, fehlte leider jede Spur.



Fotos: Promo (Warner Bros.), AEDT, Star Press, WENN