Premiere "Berlin für Helden" mit Klaus Lemke, Saralisa Volm & Burghart Klaußner / 25 Jahre Marriott Hamburg
07.04.12 | Er ist der Guerilla-Kämpfer des deutschen Kinos: Regisseur Klaus Lemke ("Rocker") hat einen neuen Film gedreht. Die Berlinale-Macher wollten "Berlin für Helden" nicht im Programm haben, da wurde Lemke sauer. Er ging auf die Straße, rief "Kosslick raus!" und wetterte gegen das "subventionierte Obrigkeitskino". Das Filmfestival sei eh ein Kindergarten auf Speed, sagte er in einem Interview. Jetzt kommt der Streifen voller Sex, Koks und Prügeleien in die Kinos. Und nicht nur, dass "Berlin für Helden" einen gewissen Charme an den Tag legt. Dem München-Verehrer ist damit sogar ein ein Portrait eines Teiluniversums der Stadt gelungen.

Zur Hauptstadtpremiere im Kino Babylon in Mitte kam der 71-jährige Regisseur nicht nur mit einem riesigen Lächeln im Gesicht vorbei, nein er hatte für seine Schauspieler auch gleich die versprochenen Gagen in der Tasche. Gut verpackt in unzähligen Briefumschlägen und nach Namen sortiert. Immerhin um die 150 bis 200 Euro gab es für Hauptdarstellerin Saralisa Volm, die man aus dem etwas freizügigen Streifen "Hotel Desire" (AEDT berichtete von der Premiere) mit Clemens Schick kennt. Burghart Klaußner kam für den Abend extra aus Hamburg angereist und hatte sein Gepäck gleich mit ins Kino verfrachtet. Gespannt auf den Streifen waren auch Malakoff Kowalski, Darstellerin Anna Anderegg + Komi, Stefanie von Heydwolff, Anatol Nitschke, Henning Gronkowski & Marco Barotti.

Währendessen feierte das Marriott Courtyard Hotel zu seinem 25. Geburtstag ein kleines Hamburger Kiezfest. Im April 1987 wurde das Airport Hotel am Hamburger Flughafen eröffnet. Auf den Eröffnungstag genau 25 Jahre später, am 4. April 2012, feierte das First Class Etablissement nun sein großes Jubiläum. Der gebürtige Inder und Wahl-Hamburger, General Manager Ravindra K. Ahuja, war fast vom ersten Tag an dabei und begrüßte zum Fest: Marek Ehrhardt und die uniformierte Spass-Security, ganzkörper-bemalte Hostessen, Bodypainterin Leonie Gene, Die lettische Honorarkonsulin Dr. Sabine Sommerkamp-Homann mit Ihren Eltern, Andrea Lüdke mit Ihrer Tochter Lilly & Moderatorin Ilka Groenewold.




Fotos: Star Press, sk