Netzkonferenzen "re:publica" & "Cube Tech Fair" mit Robin Wright, Christian Ulmen, Frederick Lau & Garry Kasparov
11.05.17 I AEDT auf den Netzkonferenzen "re:publica" & Media Convention Berlin (MCB) in der Station: Die Themen dieses Jahr waren „Hass“ und „Liebe“, ganz viel Liebe: Love out Loud! lautete das Motto. Rund 9000 Besucher -- darunter enorm viele junge Damen -- und über 1000 Redner aus mehr als 70 Ländern versammelten sich an drei Tagen, um in Panels, Workshops und Rundgängen über die digitale Gegenwart und Zukunft informiert zu werden. Berlins Regierender Michael Müller eröffnete die Konzerenz mit Rednern wie Can Dündar oder Garry Kasparov. Gleichzeitig tummelten sich Schauspieler wie Frederick Lau, Almila Bagriacik & Kida Khodr Ramadan von der neuen toughen Berlin-TNT-Serie "4 Blocks", über arabische Gangsterfamilien in Neukölln oder Christian Ulmen ("Jerks") auf der Media Convention, zu der auch die Medienboard-Chefs Kirstin Niehuus + Helge Jürgens kamen.

Zukunftsvisionen zum Anfassen gab es derweil am Donnerstag auf der Cube Tech Fair" zu bewundern. "House of Cards"-Star Robin Wright & Ex-Bild-Chefredakteur Kai Diekmann eröffneten die Messe im City Cube unterm Funkturm. Thema des vormittäglichen "Kaminplauschs": Die Ausbeutung von Minenarbeitern und ihrer Familien in Zentralafrika durch Technikkonzerne wie Apple, Samsung, Nintendo und andere Hersteller von Mobiltelefonen & Spielekonsolen. Diese stehen in keinem guten Licht da, wenn Konfliktmineralien zum Beispiel aus dem Kongo für Krieg und Kinderarbeit sorgen.

Fotos: AEDT