Deutscher Gründerpreis 2017 & Kinoprogrammrpreis mit Wolfgang Porsche, Friedrich von Metzler & Brigitte Zypries
20.06.17 I Gesunde Würste & ziemlich coole Taschen -- das sind die diesjährigen Gewinner des Deutsche Gründerpreises 2017, der am Dienstag im ZDF-Hauptstadtstudio im Zollernhof verliehen wurde. Preisträger in der Kategorie Startup ist "Grillido", Manuel Stöffler und Michael Ziegler lieben Würste und nahmen ihren Prdoukten das Fett weg, ersetzten es durch so spannende Dinge wie Spinat oder getrocknete Tomaten. Für sein Lebenswerk wurde Bankier Friedrich von Metzler geehrt. Seit 1728 betreibt das Bankhaus Metzler in Frankfurt seine Geschäfte. Als inzwischen elfte Generation der Familie im Unternehmen hat Friedrich von Metzler dem Kreditinstitut seinen Stempel aufgedrückt und es fernab von Finanzkrisen und -skandalen als Vorbild für die in Verruf geratene Branche positioniert.

Es gratulierten Wolfgang Porsche + Claudia Hübner, Jörg Sennheiser, Tamara Gräfin von Nayhauß + Alexander Graf von Kalckreuth, Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries, Klaus Bresser, Thomas Bellut, Dieter Stolte, Barbara Hahlweg, Sylvia von Metzler, Brigitta + Titus Dittmann, Alfred Theodor Ritter, Georg Friedrich Prinz von Preußen & Miriam + Florian Langenscheidt.

Weitere Preise gab es am Abend für die hiesigen "Art-House-Lichtspielhäuser". Am Dienstagabend hat das Medienboard zum 19. Mal den Kinoprogrammpreis Berlin-Brandenburg verliehen. Mit insgesamt 432.500 Euro wurden im City Kino Wedding das vielfältige Engagement und die innovative Programmgestaltung in 48 Filmtheatern -- 32 in Berlin & 16 in Brandenburg -- geehrt. Begleitet von der Band Les Flics führte "Kino-King" Knut Elstermann durch den Abend. Vor der Preisverleihung diskutierten die Regisseurin Esther Gronenborn ("Hinter Kaifeck") sowie die Kinobetreiberinnen Iris Praefke (Moviemento Berlin) und Valeska Hanel (Neue Kammerspiele Kleinmachnow) unter dem Motto "Pro Quote Regie, pro Quote Kino - 50% sind nicht zu viel verlangt!" über Gleichstellung in der Film- und Kinobranche. Nicht fehlen durften neben Kirsten Niehuus, Helge Jürgens & Christian Berg vom Medienboard die Staatssekretäre Björn Böhning & Martin Gorholt.

Fotos: AEDT