re:publica 2018, "Green Me & You"-Dinner & 6 Jahre The Grand mit Chelsea Manning, Lars Eidinger & Mariella Ahrens
05.05.18 I Autoritarismus und Massenüberwachung: Auf ihrer ersten Auslandsreise nach ihrer Freilassung warnte US-Whistleblowerin Chelsea Manning das Publikum auf der re:publica vor Big Data & Künstlicher Intelligenz und zeigte sich besorgt über die Militarisierung der Polizei. 2013 steckte die Aktivistin der Enthüllungsplattform Wikileaks geheime Dokumente und wurde zu 35 Jahren Haft verurteilt, von der Obama-Regierung aber frühzeitig aus dem Gefängnis entlassen. In Berlin ging es bei dem Gespräch vor allem um den Einsatz von Algorithmen. In der Station-Berlin versammelten sich auch Lars Eidinger, Louis Klamroth, Markus Goller, Kirsten Niehuus, Gerhart Baum & Justizministerin Katarina Barley.

Beim "Green Me & You"-Künstlerdinner im Kornversuchsspeicher schlemmten derweil am Donnerstag Heike Kloss, Fiona Bennett, Jesko Willert +Lili Nalovi, Sven-Christian Frank, Nic Niemann, Hagen Kahmann, Edna Dumas, Michele Victor Adamski, Astrologe Alexander von Schlieffen & Modeschöpferin Fredericke "Fredi" Gardiner.

Schon sechs Jahre lang feiert es sich ganz gut im Clubrestaurant "The Grand" am Alexanderplatz. Zur Birthday-Party und dem Terrassenopening schauten neben Mariella Ahrens, Schauspieler Alexander Wolf, Sänger Keith Tynes oder Hilde + Stefan Elfenbein auch Jost Paffrath & Lillemor Mallau vorbei.

Fotos: AEDT