Ralf Möller feiert Premiere mit "Das Letzte Mahl" / EU Sustainable Fashion mit Eric Roberts & Arthur Abraham
05.07.18 I Berlin versinkt im Mode-Trubel, da ist schwere Kino-Kost am Abend auch mal eine gelungene Abwechslung: Regisseur Regisseur Florian Frerich versetzte die geladenen Gäste bei der Premiere des Films "Das letzte Mahl" in die dunkle Zeit des Dritten Reichs. Die Geschichte der jüdischen Familie Glickstein, die am 30. Januar 1933 zum Abendessen zusammen kommt und -- anders als geplant -- den Abend über die Machtergreifung von Adolf Hitler sinniert, regt zum Nachdenken an. Die Besetzung glänzt mit Schauspielstar und Produzent Ralf Möller, Sharon Brauner, Sandra von Ruffin, Bruno Eyron, Adrian Topol & Patrick Mölleken. Mit als erste wollten den Streifen auch sehen: Ex-Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann + Ehefrau Pirkko Moelsae, Erdal Yildiz, Lukas Sauer, Wolf Brauner, Sammy Brauner + Manuela Tischler & Elisabeth Degen.

Box-Star Arthur Abraham vertrieb sich währenddessen die Zeit beim EU Sustainable Fashion Festival mit diversen Modenschauen im Erika-Hess-Stadion, wo die Fashion Week vor ein paar Jahren auch schon mal Station machte.

Fotos AEDT, Omi Abdi