NEWS
19. February 2013
Oh je: Daniel Küblböck zieht in die Hauptstadt


Nach seiner Adoption durch eine Millionärin war er abgetaucht, jetzt ist wieder da. Doch nicht einfach irgendwo, der DSDS-Hampelmann Daniel Küblböck zieht in die Hauptstadt. Seine Oma ist wohl eh schon waschechte Berlinerin. Für sie und seine Wenigkeit sucht ein Makler schon die eine oder andere schnieke Altbau-Wohnung. Den richtigen Song hat er dazu auch schon veröffentlicht. "Berlin" ist eine gefühlvolle Ballade geworden. Wer den mittlerweile erfolgreichen Solar-Unternehmer mal treffen möchte, der sollte sich in Charlottenburg umschauen. "Wenn ich hier mal weggehe, dann gern in eine kleine Charlottenburger Bar namens Vagabund." verriet er den Medien. Wir halten euch auf dem Laufenden.



«  zurück