NEWS
08. April 2013
Ehren-Jupiter für Jürgen Prochnow


Die Kinozeitschrift "Cinema" und das TV-Magazin "TV Spielfilm" ehren Weltstar Jürgen Prochnow mit dem Ehren-Jupiter für sein Lebenswerk. Als einem der wenigen deutschen Darsteller gelang ihm national wie international der Durchbruch. Seinen größten Erfolg feierte der Schauspieler 1981 als U-Bootkapitän in Wolfgang Petersens "Das Boot". Es folgten unter anderem die Filme "Beverly Hills Cop II“, "Der englische Patient“ und "DaVinci Code“. Für seine schauspielerischen Leistungen wurde Jürgen Prochnow unter anderem mit dem Deutschen Filmpreis, der Goldenen
Kamera sowie einem Bambi ausgezeichnet. Am 11. April 2013 wird er in Berlin den Jupiter Award entgegennehmen.

"Die Redaktion hat sich für Jürgen Prochnow als Preisträger des Ehrenjupiter entschieden, weil er einer der wenigen deutschen Schauspieler von Weltformat ist. Die Kamera liebt ihn, das Publikum verehrt ihn. Dazu seine lange internationale Karriere, sein Name, der für höchste künstlerische Qualität steht, seine Fähigkeit emotional ohne sentimental zu sein, das alles prädestiniert ihn für den Ehrenjupiter. Prochnow besitzt eine Intensität und eine Autorität, die aus dem Menschlichen schöpft. Das macht ihn einmalig und unvergleichlich“, erklärte Cinema-Chefredakteur Artur Jung.

Den Jupiter für das Lebenswerk erhielten in den vergangenen Jahren Maximilian Schell, Hardy Krüger, Otto Waalkes und Volker Schlöndorff.

Der Publikumsfilmpreis wird in diesem Jahr bereits zum 34. Mal verliehen. Leser und User von Europas größter Film-Lifestyle-Zeitschrift Cinema und der Programmzeitschrift TV Spielfilm entscheiden jedes Jahr über die Gewinner in elf Kategorien. Zu den Preisträgern im vergangenen Jahr gehören unter anderem Til Schweiger, Hannah Herzsprung, Cameron Diaz, George Clooney sowie Matthias Schweighöfer und Christoph Maria Herbst.

Der Jupiter Award 2013 wird am 11. April 2013 im Cafe Moskau in Berlin verliehen. AEDT wird vor Ort berichten.


Jürgen Prochnow in "Das Boot"
Foto: Bavaria Film

«  zurück