NEWS
01. June 2013
Justin Biebers Äffchen findet neues Zuhause


Justin Biebers Kapuzineräffchen "Mally" ist in ein neues Zuhause gezogen. Das Tier lebt nun im Serengeti-Park in Hodenhagen in Niedersachsen. Der Pop-Superstar hatte sein angebliches Lieblingshaustier einfach zurückgelassen, als ihm die Einfuhr nach Deutschland untersagt wurde. Der Münchner Zoll hatte das 14 Wochen alte Kapuzineräffchen vor Biebers erstem Deutschland-Konzert während seiner aktuellen Tournee im März beschlagnahmt. Der Grund: Es fehlten die nötigen tierseuchen- und artenschutzrechtlichen Dokumente für das putzige Lebewesen, das Musikproduzent Jamal Rashid (Künstlername Mally Mall) seinem jungen Kollegen zum 19. Geburtstag geschenkt hatte. Vier Wochen hatte der Teenie-Star Zeit, um sich um sein Äffchen zu kümmern, jetzt ist die Chance vorbei. Doch für den kleinen "Mally" gibt es ein Happy End im Serengeti Park.

 



«  zurück