NEWS
18. July 2013
Verliebt in Frankreich: Halle Berry traut sich zum dritten Mal


Am vergangenen Samstag, den 13.07.2013, gab Halle Berry ihrem Freund Olivier Martinez in einem kleinen romantischen Ort in Burgund das Ja-Wort. Und das, obwohl die Hollywood-Schauspielerin nach der Scheidung von Ex-Mann Eric Benét behauptet hatte, nie wieder heiraten zu wollen.

Sag niemals "nie"

Um die Oscar-Gewinnerin umzustimmen, musste erst Schauspielkollege Olivier Martinez in das Leben der 46-Jährigen treten. 2010 lernte sich das Paar bei den Dreharbeiten des Films "Dark Tide" kennen. Drei Jahre nach dem ersten Aufeinandertreffen des Paares traten der Franzose und die US-Amerikanerin nun vor den Traualtar. Berry soll nach Angaben der US Weekly ein weißes, mit schillernden Glitzersteinen besetztes Kleid getragen haben. Genaueres dürfte den insgesamt 60 Gästen bekannt sein, die an der Hochzeit in dem kleinen Örtchen Aufgrund der Medienpräsenz beider Brautleute fand die Trauung in einem eher intimen Rahmen statt. Die Eingänge der Kirche Saint-Thomas de Cantorbery waren sogar mit Planen abgehängt, um neugierige Blicke zu verhindern. Bekannt ist allerdings, dass Berry in einem cremefarbenen Oldtimer vorfuhr. Ein Foto in der "Bild am Sonntag" zeigt das ehemalige Bond-Girl mit einem leicht verträumten Ausdruck im Gesicht in einer großen Limousine sitzend.

Ein Glücksfall kommt selten allein

Das Paar ist nicht nur frisch getraut, sondern erwartet außerdem sein erstes gemeinsames Kind. Berry, die bereits Mutter der fünfjährigen Nahla ist, freut sich nach eigenen Angaben sehr auf ihr zweites Kind. In einem Interview im April dieses Jahres sprach sie in Bezug auf die Schwangerschaft von "der größten Überraschung ihres bisherigen Lebens". Es bleibt zu hoffen, dass das Glück der Schauspielerin weiterhin anhält. Ihre letzte Beziehung mit dem Kanadier Gabriel Aubry endete zuletzt in einem ausufernden Sorgerechtsstreit um die gemeinsame Tochter Nahla.

Im Sommer ist Hochzeits-Hochsaison

Dass sich auch die Stars und Sternchen dieser Welt gerne in den warmen Sommermonaten das Ja-Wort geben, dürfte nicht weiter überraschen. Schließlich heiraten auch wir Normalsterblichen am liebsten in den Monaten Mai, Juni oder Juli. Doch so sehr man sich auch über die vielen schönen Blumen und das tolle Wetter freut, gerade die Sonne kann wiederum dafür sorgen, dass auch die am besten geplante Hochzeit nicht so abläuft, wie man sich das vorgestellt hat. Hohe Temperaturen können für Schwindelanfälle und Flüssigkeitsmangel beim Brautpaar wie auch bei den Gästen sorgen. Um dies zu verhindern, sollte man vor allem auf die richtige Kleidung achten. Insbesondere im Sommer sollte man als Frau eher nicht zu allzu eng anliegenden Kleidern greifen, sondern sich stattdessen in luftige Cocktaildresses hüllen-- wie es sie zum Beispiel auf house-of-gerryweber.de gibt. Sie lassen der Haut die Möglichkeit zu atmen. Für Männer bieten sich dagegen dünne und leichte Sommeranzüge an, die extra für wärmere Temperaturen gedacht sind. In den meisten Fällen darf man sich durchaus auch in einem kurzärmeligen Hemd zeigen und muss nicht immer auf die langärmelige Variante zurückgreifen.


AEDT traf Halle Berry zuletzt mit Tom Hanks bei der Premiere von "Cloud Atlas" im Spätherbst in Berlin.

«  zurück