NEWS
19. July 2013
Nachgefasst: Die Trends der Berliner Fashion Week


Die diesjährige Berlin Fashion Week überzeugte wieder mit neuen Trends und hoher Promidichte. Von Mischa Barton bis zu deutschen Promis wie Til Schweiger oder Boris Becker -- alle wollten sich die neuesten Modetrends nicht entgehen lassen.

Berlin, die grüne Fashion-Metropole

Über 50 Designer zeigten ihre Sommerkollektionen für 2014 im Modezelt am Brandenburger Tor, etwa 40 weitere luden zu Offsite-Schauen ein. Besonders kleine Designer standen im Blickpunkt, sie überzeugten etwa mit "grüner" Mode. Die nachhaltige Ethical Fashion Show zog in diesem Jahr so viele Besucher und Aussteller an wie nie zuvor. Berlin entwickelt sich somit langsam zur grünen Fashion Metropole. So kam Musiker und Songwriter Pharell Williams, um für Garn aus Plastikmüll zu werben, und Stella McCartney als Schirmherrin des Projekts "Desginer For Tomorow". Ihre eigene Fashionlinie ist  fair produziert und besteht aus veganen Materialien. Auch für den kleineren Geldbeutel gibt es bereits nachhaltige und sozialverträglich produzierte Mode, etwa unter http://www.otto.de/.

Transparente Stoffe und Tropicprint

Auch wenn die ganz großen Stars auf der Fashion Week dieses Jahr fehlten, versprühte sie großen Glamour. Modisch dominierten hauchdünne transparente Stoffe. Ob komplett durchsichtig oder mit Spitze versetzt, wichtig ist die Leichtigkeit des Stoffes. Farbtechnisch sind Gold, Silber und Bronzetöne dieses Jahr angesagt. Auch zarte Nudetöne ließen sich immer wieder auf Berliner Laufstegen beobachten. Besonders in Kombination mit glitzerndem Gold kommen diese hervorragend zur Geltung. Im Printbereich sind tropische Muster angesagt. Egal, ob Palmen oder klassische Strandprints, Hauptsache das Outfit versprüht Urlaubsstimmung. Ebenfalls ganz groß im Kommen ist der "Sporty Chic", eine Kombination aus lässiger Eleganz und sportlicher Frische. So ließen einige Designer ihre Models in sportlichen Nummernshirts kombiniert mit Lederleggins über den Laufsteg stolzieren, um die weibliche Eleganz zu unterstreichen.



© Digital Vision/Thinkstock

«  zurück