NEWS
07. August 2013
Das richtige Make-up für Bühnenevents


Berlin liegt im Trend. Nicht nur Deutschland, sondern die ganze Welt schaut in Sachen Mode, Kunst und Events auf die Hauptstadt an der Spree. Um auf Konzerten oder im Theater den großen Auftritt hinzulegen, sollten Sie in Sachen Make-up einiges beachten.

Welches Make-up passt zu welchem Anlass?

Nationale wie internationale Künstler schätzen die Bühnen und Location Berlins. Kein Wunder, bietet die Hauptstadt für so gut wie jedes Genre und jeden Style das passende Ambiente sowie ein Publikum. Zwischen "Queens of the Stoneage" über "Max Raabe" bis hin zum überbordenden Angebot an klassischen Konzerten eröffnet sich ein weites musikalisches Feld. Tickets für diverse Konzerte und andere Veranstaltungen in Berlin erhalten Sie zum Beispiel unter Eintrittskarten.de. Neben der passenden Kleidung für unterschiedliche Konzerte, sollte auch Ihr Make-up dem Anlass angemessen ausfallen. Wir haben deshalb einerseits für Rock-/Popveranstaltungen sowie andererseits für klassische Bühnenevents ein paar Schminktipps für Sie zusammengestellt:

Ihr Make-up für ein Rock- oder Popkonzert muss vor allem eines sein: widerstandsfähig! Dichtes Gedränge (schließlich möchte man ja so weit wie möglich nach vorne), hohe Luftfeuchtigkeit und hohe Temperaturen sind nicht die besten Freunde von Puder, Lippenstift und Co. Trotzdem müssen Sie nicht auf Schminke verzichten! Sie sollten lediglich an Grundierung und Puder sparen. Sie tun sich selber wirklich keinen Gefallen, wenn Sie in der Wärme einer Halle oder auch bei einem sommerlichen Open-Air-Konzert zu schwitzen beginnen und die Farbschicht sich zu einem unangenehmen Film entwickelt. Benutzen Sie besser nur eine getönte Creme und decken Sie Rötungen oder Unreinheiten einzeln dezent ab. Ihre Augen können Sie gern stärker betonen. Verwenden Sie hier allerdings besser wasserfeste Mascara, ebenso wasserfesten Eyeliner. Um Lidschatten gut zu fixieren, tragen Sie einfach eine spezielle Grundierung auf. Ihre Lippen können Sie mit einem kussechten Lippenstift betonen, da dieser nicht verwischt. Matte Varianten liegen aktuell im Trend.

Bei einem klassischen Konzert oder einem Abend in der Oper oder dem Theater sieht es etwas anders aus. Hier werden Sie zwar weniger von Gedränge und Klima beeinflusst, allerdings müssen Sie in puncto Farbe und Glitter ein wenig vorsichtiger sein. Gedeckte Farben und klare Linien liegen bei klassischen Anlässen weit vorn. Bei Abendveranstaltungen dürfen Sie auch gern ein aufwendiges Make-up tragen, nur sollten Sie die aktuell so trendigen Neonfarben vermeiden. Smokey Eyes in Erdfarben und Lippen in Kaminrot können Sie tragen, allerdings sindein klassischer, schwarzer Lidstrich in Kombination zu einem nudefarbenen Lidschatten dezenter und außerdem sehr elegant. Die Lippen können Sie dazu passend in natürlicheren, gedeckten Beerentönen schminken, oer aber in einem Ton, der nur wenig heller ist, als Ihr natürliches Lippenrot. Dies wirkt auch meist sehr edel.


Bild: © Jupiterimages/Goodshoot/Thinkstock

«  zurück