NEWS
24. December 2013
Weihnachtsfilm 2014: 'Alles ist Liebe' mit Heike Makatsch & Nora Tschirner


Ja, wir sind gerade erst in den Festtagsvorbereitungen 2013, aber man kann sich ja trotzdem schon mal auf 2014 freuen. Dann ist es nämlich so weit und mit "Alles ist Liebe" kommt die Weihnachtskomödie des nächsten Jahres in die Kinos. Auf der großen Leinwand: Nora Tschirner, Heike Makatsch, Wotan Wilke Möhring, Christian Ulmen & Fahri Yardim. Quasi das Dreamteam aktueller deutscher Kino-Prominenz. Gefördert wird der Winterspaß vom Medienboard Berlin-Brandenburg, also letztlich den Steuern der Bürger.  Die werden sich auch sicherlich dankbar zeigen und für ihr Weihnachtsgeld die eine oder andere Karte ordern.

Insgesamt 1,24 Millionen Euro floßen zum Jahresende noch in vom Board ausgewählte Projekte. Darunter ist auch "Jeder stirbt für sich allein", eine mit satten 500.000 Euro unterstützen Produktion der X Filme Creative Pool. Es geh um eine Romanverfilmung des Hans-Fallada-Klassikers aus dem Jahre 1947. Er handelt von einem Ehepaar, das im Nationalsozialismus Postkarten-Flugblätter gegen Hitler auslegte und denunziert worden war. Geschichtsbewältigung eben und seichte Liebeskomödien sind es, die oft den Zuschuss der Staatsgelder erhalten und Beamtenherzen höher schlagen lassen. Immer wenn man denkt, auch das letzte NS-Schicksal sei schon verfilmt worden, findet sich doch noch ein neues.

Also wird auch im neuen Jahr nicht viel Genrekost aus deutscher Produktion zu sehen sein. Nur Peter Thorwarth wagt sich mit "Nicht mein Tag" an eine Tarantinoesque Erzählweise und zeigt in seinem Thriller, wie man als Bankräuber und Kleinkrimineller den Alltag zwischen Familie und langweiligem Bürojob entfliehen kann. Kinostart ist der 16. Januar 2014.  Ein wilder Januar also, aber keine Angst, im Dezember geht es ja wieder um die Liebe.

«  zurück