NEWS
04. August 2014
'Ich bin dann mal weg': Devid Striesow spielt Hape Kerkeling


Heute fällt die erste Klappe zu den Dreharbeiten von "Ich bin dann mal weg": Regie führt Julia von Heinz (u.a. "Hannas Reise“, "Hanni und Nanni 2“) und für die Rolle als Hape Kerkeling wurde mit Devid Striesow die ideale Besetzung gefunden. Zum Team gehören auch Martina Gedeck, Karoline Schuch und Katharina Thalbach, außerdem Annette Frier, Inez BjørgDavid und Birol Ünel. Mit mehr als vier Millionen verkauften Exemplaren gilt Hape Kerkelings Bestseller als eines der erfolgreichsten deutschen Sachbücher und stand über 100 Wochen an der Spitze der Bestseller-Liste.

Hape Kerkeling zu dem Projekt: "Das vorliegende Drehbuch zu meinem Buch 'Ich bin dann mal weg' ist äußerst gelungen. Einerseits spiegelt es meine Erfahrungen authentisch wieder und andererseits geht es über meine persönliche Erzählung gekonnt hinaus und bietet dem Zuschauer noch einige sehr kunstvolle und stimmungsvolle Überraschungen, welche mir jedoch innerhalb der Filmgeschichte als sehr stimmig und schlüssig erscheinen. Devid Striesow, der die Hauptrolle übernehmen soll, ist in meinen Augen die erste Wahl. Es gelingt ihm sowohl spielerisch in die Tiefe zu gehen als auch die nötige Leichtigkeit für diesen Part herzustellen. Sein Casting-Band hat mich absolut überzeugt. Auch die Besetzungsvorschläge für die anderen Rollen halte ich durchweg für sehr gut.“

"Ich bin dann mal weg" erzählt vom Suchen und Ankommen – manchmal schreiend komisch, aber auch bewegend und emotional. Nach einem Hörsturz, einer Gallenblasen-Operation und einem eingebildeten Herzinfarkt wird dem Entertainer Hape unmissverständlich klar, dass es so nicht weiter geht. Er nimmt sich ein halbes Jahr Auszeit und macht sich auf den Jakobsweg nach Santiago de Compostela und auf die Suche nach … ja, nach was eigentlich? Nach Gott? Der Wahrheit? Sich selbst?

'Ich bin dann mal weg' ist eine Produktion der UFA CINEMA in Koproduktion mit Warner Bros. Film Productions und Gesellschaft für Feine Filme. Produzenten sind Nico Hofmann, Sebastian Werninger und Jochen Laube für UFA CINEMA und Hermann Florin für Feine Filme. Gefördert wird der Kinofilm durch das Medienboard Berlin-Brandenburg, die Filmförderungsanstalt und den Deutschen Filmförderfonds. Bis Ende September wird in Berlin, Brandenburg und an Originalschauplätzen entlang des Jakobswegs gedreht.


Devid Striesow trafen wir zuletzt bei der Premiere des ARD-Afghanisten-Streifens "Auslandseinsatz"



«  zurück