NEWS
21. October 2014
Die Geissens: Kein Taschengeld für die Kids


Sie sind wohl die eine der bekanntesten hiesigen TV-Familien: Die Geissens! Doch obwohl die Rheinländer Millionäre sind, bekommen ihre Töchter Davinia und Shania nicht alles auf dem Silbertablett serviert. Denn statt Taschengeld gibt es nur eine Telefonkarte fürs iPhone, erfuhr das Magazin "In". Auch Neid kennen Carmen und Robert nicht. "Wir freuen uns selbst daran, wenn Bekannte von uns ein noch größeres Haus oder Boot haben, weil auch wir davon was haben können“, meint Robert. Grund dazu haben sie ja auch wirklich nicht. Im vergangenen Jahr überraschte Robert seine Carmen mit einem neuen Winterdomizil: einem Chalet im französischen Valberg, mit dem Helikopter nur 15 Minuten von Monaco entfernt. Eine Rückkehr nach Deutschland schließt das Ehepaar aus. "Wir fühlen uns hier in Monaco wohl und werden sicherlich die nächsten zehn Jahre hier blieben“, betont Robert Geiss. Stichwort Rückkehr: Ihre "alte" Figur will seine Frau Carmen – die zu ihrer Brust-OP steht – nicht zurück: "Der Operateur war jetzt vielleicht nicht der Oberknaller, aber bereuen tue ich nichts!"


Die Geissens unlängst in Osnabrück Foto: Star Press


«  zurück