NEWS
19. November 2014
Promis und die gro├če Kurvendiskussion...


„Wer nicht in Form ist und widerlich aussieht, tut mir leid!“ Mit dieser Aussage erregte Model Liliana Matthäus vergangene Woche die Gemüter. Das Magazin „IN“ nahm sich dieses kontroverse Statement zum Anlass, mal bei den kurvigen Vertreterinnen der Promiszene nachzuhaken – kommt es wirklich auf die Maße an? Ganz und gar nicht, findet zum Beispiel „Bachelor“-Kandidatin Ela Tas „Die Katzenberger ist auch keine Size Zero und trotzdem sehr beliebt und super unterhaltsam.“ Und auch ihre Kollegin Anja Polzer findet: „Barbara Schöneberger ist das beste Beispiel. Sie zeigt, dass auch kurvige Frauen tolle Erfolge feiern können.“ Ex-„Bro'Sis“-Sängerin Indira Weis bläst sogar zum Gegenangriff: „Ich will ein neues Selbstbewusstsein einläuten!“. Sie appelliert in „IN“: „Liebt euren Körper, seid gut zu ihm, macht Sport und bringt euren Speck lieber in Form anstatt zu hungern.“ Auch die superschmalen Damen unter den Promis finden Kurven klasse – und unterstellen Liliana Matthäus sogar Trübsal. „Ich denke nicht, dass Liliana wirklich happy ist“, so Moderatorin Annabelle Mandeng. „Sie ist ein klappriges, kleines Ding. Es ist doch viel schöner, mit Freunden zu kochen.“ Doch Fitnessexpertin Charlotte Würdig mahnt: „Es ist weder fair, eine Size Zero anzugreifen, noch dickere Menschen.“


Hier zeigt sie ihre Traummaße: Liliana Matthäus im Januar auf der Fashion-Week und vor der AEDT-Linse

«  zurück