NEWS
17. December 2017
Das Leben berühmter Persönlichkeiten: die Reichen und Schönen am Spieltisch


Das Spiel mit dem Glück zieht seit jeher Menschen in seinen Bann. Prominente und Stars machen dabei keine Ausnahme. Denn den Reichen und Schönen stehen genügend Geldmittel zur Verfügung, die sie nicht nur dazu verwenden, um sich grandiose Villen, schicke Sportflitzer und ein Leben auf der Überholspur zu leisten. Manchmal zieht es Schauspieler, Sänger und sogar einflussreiche Politiker in die Spielcasinos, um den Nervenkitzel am Spieltisch zu genießen. Dabei freuen sie sich genauso wie andere Zocker über einen Glücksgewinn. Stars sichtet man leider immer weniger in echten Casinos, wie auf www.spielbankendeutschland.com, weil sich das Spielgeschehen zunehmend ins Internet verlagert.

Matt Damon und Ben Affleck sitzen gerne und oft am Poker- oder Roulettetisch

Matt Damon ist nicht nur ein grandioser Schauspieler, der in zahlreichen Filmen die Hauptrolle hatte. Er wurde überdies für seine Tätigkeit als Drehbuchautor mit dem Oscar sowie dem Golden Globe ausgezeichnet. Auch sein Schauspielkollege Ben Affleck erlangte durch zahlreiche Filmrollen weltweite Bekanntheit. Dieser erreichte überdies durch seine Art zu pokern einige grandiose Erfolge am Pokertisch. Der Hollywoodstar erlangte bereits einmal die Championship beim California Poker. Doch wegen Kartenzählen am Black Jack Tisch war er einige Zeit in vielen Spielkasinos gesperrt. Auch Matt Damon pokert hin und wieder in Las Vegas. Doch wurde er auch schon dabei gesehen, wie er am Roulettetisch mehrere 10.000 Dollar verzockte, indem er immer wieder auf eine bestimmte Zahl setzte. Ob diese Ziffer eine Bedeutung für ihn hatte?

Pamela Anderson - die Baywatchnixe wurde in Las Vegas gesichtet

Pamela Anderson ist eine wahre Hollywoodschönheit. Der Red Carpet ist ihr zweites Zuhause und viele Journalisten reißen sich um ein Foto der Schönen. Sie wohnt in den teuersten Häusern und fährt die schnellsten Autos. Rockstars dieser Welt verzehren sich nach der Beauty Queen. Wer hätte da gedacht, dass Frau Anderson gerne nach Las Vegas ins Spielkasino fährt? Dort lässt sie ihrer Passion für Spielautomaten freien Lauf und zockt, was das Zeug hält, und das nur, um den Jackpot zu gewinnen. Hinter vorgehaltener Hand erzählt man sich, dass der Shooting Star eine Vorliebe für spannende Slots hat. Daher hat sie auch als Hauptfigur für die Special Edition für das Baywatch-Spiel sowie die Pamela-Andersson-Spielautomaten mitgewirkt. Auch beim Roulette sowie Black Jack kennt die Blondine kein Halten mehr und verbringt ganze Nächte beim Glücksspiel.

Michael Phelps - der Olympiasieger

Der 23-malige Olympiasieger Michael Phelps schwamm sogar mit Haien um die Wette. Das brachte dem Ausnahmesportler noch mehr Aufsehen ein, als er ohnehin schon durch seine enormen Leistungen entfachte. Doch der Hochleistungssportler hat noch eine andere Seite. Schnelle Autos, wilde Partys und schöne Frauen sind nur einige der Vorlieben des Sportschwimmers. In letzter Zeit kam er überdies wegen seiner Spielleidenschaft in Las Vegas in die Schlagzeilen. Nach seinen anstrengenden Siegen musste Phelps sich mit Spielen am Pokertisch entspannen. Dabei verzockte er einen Teil des Geldes, das er zuvor gewonnen hatte. Auch Roulette und Black Jack haben es ihm hin und wieder angetan.

Stefan Kretzschmar - der Handballer zockte am Spielautomaten

Auf dem Handballfeld war Stefan Kretzschmar ein Star. Er erbrachte Spitzenleistungen als Spieler beim VfL Gummersbach im Jahr 1993. Wer hätte gedacht, dass die Spielleidenschaft nicht die einzige ist, die in ihm steckt? Der Ex-Handball-Star gab in einem Interview mit einem bekannten Sportjournal zu, dass er gerne in der Spielhalle am Automaten spielt. Er sagte, dass er viel Zeit damit verbringt, am Spielautomaten zu sitzen und die neuesten Videogames zu spielen. Dabei hat er schon öfter den Jackpot geknackt. Das ist auch der Grund, warum er in der trainingsfreien Zeit gerne viele Stunden mit den Automatenspielen verbringt. Daneben spielt er gerne Sportwetten.

Omar Sharif verspielte Millionenbeträge

Der Schauspieler Omar Sharif, der im Jahr 1985 im Alter von 85 Jahren starb, war ein weltbekannter Spieler. Viele Menschen kennen ihn aus dem Film "Lawrence von Arabien" sowie "Doktor Schiwago". Er führte ein ausschweifendes Leben und leistete sich viele schöne Dinge. Seine Spielleidenschaft führte dazu, dass Sharif im Jahr 1973 den Titel des Weltmeisters im Bridge erlangte. Doch seine Spielerei hatte auch Schattenseiten. Er verlor dabei ein Vermögen. Bis zum Jahr 1982 soll er die Summe von mindestens zehn Millionen Dollar verloren haben. Das lag daran, dass er sich gerne und häufig beim Roulette vergnügte. Welche Geldsumme er während dieser Zeit gewann, wurde nicht überliefert.

Fjodor Dostojewski ergab sich seiner Leidenschaft - dem Roulette

Der weltberühmte Schriftsteller und Dichter Fjodor Dostojewski, der im Alter von 60 Jahren 1881 verstarb, schrieb leidenschaftlich gerne Geschichten. Diese hatten für die Nachwelt überzeitliche überragende Bedeutung. Der Lyriker fand, dass man mit Geld weitaus mehr tun könne als lediglich Dinge dafür zu kaufen. Er forderte daher Fortuna oft und gerne beim Roulette heraus. In bestimmten Phasen seines Lebens verbrachte er bis zu zwölf Stunden täglich im Casino. Der russische Autor gehörte der damaligen Casinoszene in Bad Homburg an. Dort traf er sich mit den Berühmtheiten sowie den Adligen seiner Epoche, um sich beim Spielen die Zeit zu vertreiben. Der Verfasser vieler bekannter spannender Bücher berichtete in seinem Werk "Der Spieler" ausführlich über seine Erfahrungen am Roulettetisch.

 Pamela Anderson Playboy Club Köln

Pamela Anderson bei der Eröffnung des Playboy Club Köln (Foto: Star Press).

«  zurück