NEWS
23. February 2018
Luisa Wietzorek neu bei GZSZ


 luisa wiezorek, gzsz

Wer ist diese neue Unbekannte bei GZSZ?

Genau das fragen sich gerade wohl 3,18 Millionen RTL-Zuschauer. Wir von AEDT haben die Schauspielerin schon öfter vor der Linse gehabt, ob mit Zöpfen und im Dirndl auf der Angermaier Trachtennacht oder mit großer Blume im Haar an der Galopprennbahn im Hoppegarten. Hier im Interview mit RTL verrät Luisa Wietzorek wen die Schauspielerin bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ spielt, woher sie bekannt ist und was sie sonst noch alles so treibt.

Wie bist Du zu GZSZ gekommen?

Meine Agentur hat mich für diese Gastrolle vorgeschlagen und dann ging alles ganz schnell. Plötzlich kam der Anruf: „Die wollen dich.“ Ich war völlig überrascht, weil ich dachte, es gäbe erst mal noch ein Casting. Aber anscheinend hatte ich einfach das Glück, perfekt auf die Rolle zu passen. Ich sag einfach mal: Danke.

Wem hast Du zuerst davon berichtet?

Ich sollte vor der Ausstrahlung noch niemandem davon berichten. Aber manchmal ist es ja auch ganz schön, so ein kleines Geheimnis zu haben. Irgendwie hat es richtig Spaß gemacht, das einfach zuerst nur für mich zu machen ohne dass jemand davon wusste. Einer Freundin, die GZSZ regelmäßig schaut, habe ich es dann irgendwann im Vertrauen erzählt und Leuten, die mir sehr nahe stehen.

Was hast Du vorher alles gemacht?

Ich hab ja das Glück, gleich auf mehreren Hochzeiten tanzen zu dürfen. Ich drehe für Film und Fernsehen, ich stehe viel im Studio als Synchronschauspielerin, ich singe und stand auch schon auf der großen Musicalbühne. Der ein oder andere hat mich also vielleicht als Udo Lindenbergs Mädchen aus Ostberlin in „Hinterm Horizont“ gesehen.

Wen spielst Du bei GZSZ?

Ich spiele Miriam Althoff. Meine Rolle gibt sich als Pauls Schwester zu erkennen. Sie liebt es, in der Natur zu sein, am liebsten um neue Sportarten auszuprobieren und Länder zu entdecken, wenn es der Geldbeutel zulässt. Miriam isst gerne, bastelt, ist geschichtsbegeistert und studiert. Nach dem Tod ihrer Mutter findet sie heraus, dass Miriam gar nicht ihre leibliche Tochter ist, sondern entführt wurde. Jetzt lernt Miriam ihren echten Bruder Paul und sich selbst neu kennen.

Mit wem stehst Du vor der Kamera und wie sind die Dreharbeiten?

Ich habe maßgeblich mit Emily (Anne Menden) und Paul (Niklas Osterloh) zu tun. Anne ist schon ein alter Hase hier, genau wie die meisten im Team. Es ist toll, wie engagiert und gleichzeitig entspannt alle sind. Das macht es einem sehr leicht, sich wohl zu fühlen, professionell und schnell zu arbeiten - und das Ganze gemixt mit einer Menge Humor. Also eine tolle Kombi! Ich kannte schon einige der anderen Kollegen und kann nur sagen, dass mich alle sehr offen und herzlich aufgenommen haben.

 luisa wiezorek, gzsz

 luisa wiezorek, gzsz

Fotos: Ralf Baumgartner/RTL, AEDT

«  zurück